facebook.com/EVBitburg
      Eifel-Mosel Bären Dienstag, 21. April 2015      
 
Erstes Heimspiel der Saison wird zum „Movember-Game“ PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, 7. November 2013

Am kommenden Sonntag, 10. November, um 19 Uhr findet nicht nur das erste Heimspiel in Bitburg statt, sondern gleichzeitig auch das Rückspiel gegen den Vizemeister IHC Beaufort, welche man am vergangenen Wochenende noch knapp mit 4:3 bezwingen konnte. Die Eifel-Mosel Bären starten in der Rheinland-Pfalz-Liga mit einer ganz besonderen Aktion aufs heimische Eis.

Einheitlich möchte die Eishockey-Mannschaft des EV Bitburg am „Movember“ teilnehmen und somit Aufmerksamkeit auf den Rängen erregen. Jährlich im November lassen sich Männer Oberlippenbärte wachsen, um während des Monats Spenden zugunsten der Erforschung und Vorbeugung gegen Prostatakrebs und anderen Gesundheitsproblemen von Männern zu sammeln. Die Mannschaft rund um Michal Janega wird während des Spiels den sogenannten „Mustache“ im Gesicht tragen und an diesem Tag mögliche Spenden für den guten Zweck sammeln. Dabei wird der Verein den kompletten Eintritt an diesem Tag für den oben erwähnten Zweck spenden. Unter allen Zuschauern werden zusätzlich Merchandising Artikel und Freikarten verlost.

Nicht nur diese Aktion, sondern auch das vergangene Spiel gegen den IHC Beaufort zeigen die momentane Geschlossenheit der Mannschaft, die nun nach zwei Spielen mit zwei Siegen einen perfekten Start in die Saison hingelegt hat. Das erste Heimspiel wird jedoch kein Spaziergang – der Auswärtserfolg gegen den IHC Beaufort war ein hart umkämpfter Sieg und den gilt es in Bitburg zu wiederholen. Endlich mit von der Partie ist Spielertrainer Michal Janega, der seinen Fingerabdruck in den Reihen der Bären bereits hinterlassen hat. Alle amerikanischen Neuzugänge sind mittlerweile auch spielberechtigt, so dass Janega auf einen starken Bären-Kader zurückgreifen kann.

Trotz voller Punkteausbeute stehen die Eifel-Mosel Bären zurzeit nicht an der Tabellenspitze der Rheinland-Pfalz Liga, sondern müssen sich momentan noch, dank der Tordifferenz, hinter dem TSV Schott Mainz auf Platz zwei einreihen. An den kommenden drei Wochenenden spielen die Bären jeweils zuhause in Bitburg und können sich mit weiteren Siegen eine komfortable Situation im Kampf um die Meisterschaft in Rheinland-Pfalz verschaffen.

Erstes Bully ist am Sonntag um 19 Uhr in der Eissporthalle am Südring in Bitburg.

 
Bissige Bären bezwingen Beaufort mit 3:4 PDF Drucken E-Mail
Montag, 4. November 2013
In einem intensiven und hart umkämpften Eishockeyspiel im luxemburgischen Beaufort eroberten die Eifel-Mosel Bären den zweiten Sieg im zweiten Spiel. Erst spät fiel die endgültige Entscheidung zum 3:4 (1:1,1:2,1:1) für die Spieler aus dem Eifel-Mosel Land.

Dabei begann das Spiel eher suboptimal für die Bären. Die Gastgeber aus Beaufort gingen bereits nach 3 Minuten durch Eric Wambach das erste Mal in Führung. Jedoch ließen sich die Bären dadurch nicht beeindrucken und konterten nur 10 Sekunden später mit dem Ausgleich durch Ronny Hähnel. Die Partie gestaltete sich stets offen und mit bemerkenswert hohem Tempo. Die Luxemburger starteten besser ins zweite Drittel und konnten erneut in Führung gehen, ehe Debütant Ryan Marci den erneuten Ausgleich auf die Anzeigetafel zaubern konnte.


Ein deutliches Ausrufezeichen setzte dann Lukas Golumbeck am Ende des zweiten Spielabschnitts. Während seines Alleingangs wurde der Bären-Stürmer am Abschluss gehindert und erhielt somit einen Penalty. Golumbeck verwandelte den wichtigen Strafschuss in eindrucksvoller Manier und bugsierte somit die dritte Scheibe hinter Michel Welter im Tor der Beauforter.


Im letzten Spielabschnitt stieg die Spannung erneut. Durch einen frühen Ausgleich von Kevin Grönlund zum 3:3 lag das Spiel ständig auf Messers schneide. In der 45. Spielminute schoss Tom Barth jedoch das entscheidende „Game-Winning-Goal“ für die Eifel-Mosel Bären. Weitere Bemühung vom IHC Beaufort, das Spiel in ein Penaltyschießen zu zwingen, wurde entweder von Danny Engels im Tor der Bären oder von der hart kämpfenden Bären-Verteidigung gestoppt.


Bereits am kommenden Wochenende, am Sonntag den 10. November 2013 um 19:00 Uhr, findet das Rückspiel gegen den IHC Beaufort statt. Dies ist gleichzeitig das erste Heimspiel der Eifel-Mosel Bären in der Rheinland-Pfalz Liga 2013 / 2014.


Tore
:
1:0 (4.) Wambach (Grönlund, Welter, B.)

1:1 (4.) Hähnel (Barth)
2:1 (21.) Welter, B. (Beran, R., Grönlund)
2:2 (33.) Macri (Guevremont, Wanken)
3:2 (37.) Golumbeck (Penalty)

3:3 (41.) Grönlund (Wambach, Thill)
4:3 (45.) Barth (Golumbeck)

Strafen
:
IHC Beaufort: 16 / Eifel-Mosel Bären: 14

Aufstellung
:
Torhüter: Harper, Engels

Verteidiger: Berens, Höffler, Tschammer, Moskal, Christy
Sturm: Wanken, Weiler, Müller, Hirsch, Barth, Hähnel, Golumbeck, Macri, Guevremont
Letzte Aktualisierung ( Montag, 4. November 2013 )
 
Bären marschieren zum nächsten Spiel nach Luxemburg PDF Drucken E-Mail
Freitag, 1. November 2013

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Neuwied, geht es am kommenden Samstag, dem 2. November 2013, zum nächsten Auswärtsspiel ins luxemburgische Beaufort. Für den IHC Beaufort ist es das erste Spiel der Saison. Die Eifel-Mosel Bären wollen währenddessen wieder zurück an die Tabellenspitze. Vergangenes Wochenende eroberte nämlich der amtierende Meister TSV Schott Mainz die Führung der Eishockey Rheinland-Pfalz Liga mit einem 10:3 Erfolg gegen den EHC Neuwied 1b.

Am kommenden Samstag möchte die Mannschaft rund um „Bären“-Trainer Michal Janega die nächsten drei Punkte einheimsen, bevor es eine Woche später zum ersten Heimspiel der Saison kommt. Janega selbst wird das Spiel aus terminlichen Gründen verpassen, jedoch zeigten die Eifel-Mosel Bären bereits in Neuwied ohne ihren Spielertrainer eine ordentliche Leistung. Diese gilt es jedoch noch einmal zu steigern. Denn mit dem IHC Beaufort wartet nicht nur der Vorjahreszweite, sondern auch ein Titelanwärter welcher sich mit weiteren Spielern aus der luxemburgischen Hauptstadt (Tornado Luxemburg) verstärkt hat.

US-Amerikaner und Bären-Spieler Cole Fink hat in Zwischenzeit seine 4-Spiele-Sperre aus der vergangenen Saison abgesetzt und darf endlich wieder das gelbe Trikot tragen. Sollten die neuen Passanträge vom rheinland-pfälzischen Verband bis zum kommenden Spieltag abgesegnet sein, werden auch weitere US Amerikaner (Ryan Macri, Tom Christy und Eric Guevremont) ihr Debüt in der Rheinland-Pfalz Liga geben. Erstes Bully auf der Eispiste in Beaufort ist um 20:30 Uhr.

Letzte Aktualisierung ( Freitag, 1. November 2013 )
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 46 - 54 von 186
 
nächstes Heimspiel
Saison 2014 / 2015

Rheinland-Pfalz Liga MEISTER 2014/15

            

Vielen Dank für Eure Unterstützung!!!

 
Fanecke

"Bären"-Hauptsponsor:

 

 







"Bären"-Premiumsponsor:

 

 

"Bären"-Topsponsor:

 

 
  Eishockey in Bitburg - www.eishockey-bitburg.de    Impressum