„Fußball meets Eishockey“ am 5. März ab 14:00 Uhr

SV Eintracht Trier 05 und Eifel-Mosel Bären rücken näher zusammen

Mit dem Slogan „Zusammenrücken. Drin bleiwen“ läutete der SV Eintracht Trier 05 eine bislang vielversprechende Rückrunde ein. Die Eifel-Mosel Bären zeigten bereits in einer Videobotschaft ihre Solidarität und wollen das Zusammenrücken nun noch mehr beim Wort nehmen.

Am kommenden Sonntag, den 5. März 2017 beginnt ein interessanter, regionaler Sporttag bereits um 14:00 Uhr im Moselstadion Trier. Bei der heiß ersehnten Partie des „SVE“ gegen die Kickers Offenbach werden auch zahlreiche Spieler der Eifel-Mosel Bären anwesend sein und die Mannschaft in blau-schwarz-weiß vor Ort unterstützen.

Passenderweise kämpfen die Spieler rund um Michal Janega am selben Sonntag um 19:00 Uhr in der Eissporthalle Bitburg um den Meistertitel in der Eishockey Hessenliga. Noch liegt man knapp hinter den Kassel Huskies „89ers“ und den Frankfurt Löwen, könnte aber an jenem Abend beim Nachholspiel gegen die Darmstadt Dukes wichtige Punkte im Titelrennen dazugewinnen, da im Parallelspiel das Führungsduo aus Kassel und Frankfurt aufeinander treffen werden.

Gemeinsam hierfür erschuf die Eintracht Trier und die Eishockey-Mannschaft aus dem Eifel-Mosel Land die Aktion „Fußball meets Eishockey“. Zuschauer des Eintracht Spiels erhalten auf Vorlage ihrer Eintrittskarte freien Eintritt zum Eishockeyspiel der Eifel-Mosel Bären. Sportbegeisterte Eishockey-Fans können sich somit wiederum beim Besuch des Moselstadions vorzeitig den Eintritt in die Bärenhöhle sichern.

Direkt nach dem Fußballspiel versammeln sich interessierte Fans vor dem Kunstrasenplatz im Moselstadion zu einem kleinen „Meet and Greet“ mit den Eishockey-Spielern. Neben einem persönlichen Austausch, zu dem sehr wahrscheinlich auch Spieler der Eintracht hinzustoßen, können hier ebenso Fahrgemeinschaften nach Bitburg gebildet werden. Planmäßige Abfahrt eines möglichen Konvois wäre etwa um 16:30 Uhr.

Ab 17:00 Uhr besteht nämlich für alle Zuschauer der Fußball Partie die Möglichkeit gegen einen rabattierten Eintrittspreis selbst ein paar Runden auf dem Bitburger Eis zu drehen. Für die nicht ganz so mutigen gibt es stattdessen freien Zugang ins Bistro der Eissporthalle Bitburg, ehe die Spieler der Eifel-Mosel Bären um 18:25 Uhr das Eis zur Warmlaufphase betreten.

Ein Sieg gegen die Dukes wäre die notwendige Bedingung, um Chancen auf den Titel zu wahren. Sollten die Löwen aus Frankfurt am selben Abend in Kassel gewinnen, würde man lediglich eine Woche später, am 12.03., gegen Frankfurt auf heimischen Eis um die Tabellenführung kämpfen.

Neben einer äußerst spannenden Ausgangssituation, gibt auch US-Neuzugang Sean Broderick sein Heimspieldebüt im Tor der Eifel-Mosel Bären. Nach beinahe vier Monaten ohne Heimspiel sehnen sich Spieler und Fans im Eifel-Mosel Land bereits auf das kommende Spiel am 5. März, 19:00 Uhr und hoffen auf ein erfolgreiches und spannendes Eishockeyspiel in einer gut besuchten Eissporthalle Bitburg.

Tabelle Eishockey Hessenliga

Pl. Mannschaft SP PKT S3 S2 N1 N0 TO GT DI KO
1 EJ Kassel 89ers 10 21 6 0 3 1 42 31 11 2.1000
2 Löwen Frankfurt 10 19 4 3 1 2 43 40 3 1.9000
3 Eifel-Mosel Bären 9 17 5 1 0 3 40 32 8 1.8889
4 ESC Darmstadt Dukes 9 11 2 2 1 4 30 32 -2 1.2222
5 Eintracht Frankfurt 10 4 0 1 2 7 33 53 -20 0.4000

Tabelle Fußball Regionalliga Süd-West

Platz Mannschaften Spiele G U V Torverhältnis Tordifferenz Punkte
1.
SV Waldhof Mannheim
25 16 5 4 40 : 20 20 53
2.
SV Elversberg
25 15 7 3 40 : 15 25 52
3.
TSV Steinbach
24 14 5 5 43 : 23 20 47
4.
1. FC Saarbrücken
25 13 6 6 38 : 29 9 45
5.
TSG Hoffenheim II
25 12 7 6 49 : 22 27 43
6.
SSV Ulm 1846 Fußball
24 11 4 9 37 : 33 4 37
7.
KSV Hessen Kassel
23 10 7 6 29 : 28 1 37
8.
TuS Koblenz
24 10 6 8 23 : 21 2 36
9.
VfR Wormatia Worms
25 9 6 10 26 : 26 0 33
10.
FC-Astoria Walldorf
25 9 6 10 30 : 37 -7 33
11.
VfB Stuttgart II
25 9 5 11 36 : 40 -4 32
12.
FC 08 Homburg
24 9 3 12 29 : 35 -6 30
13.
Kickers Offenbach (SW)
24 9 8 7 35 : 30 5 26
14.
SV Stuttgarter Kickers
25 5 11 9 34 : 37 -3 26
15.
FK 03 Pirmasens
25 7 4 14 24 : 44 -20 25
16.
1. FC Kaiserslautern II
24 6 6 12 34 : 39 -5 24
17.
SV Eintracht Trier
25 6 4 15 32 : 39 -7 22
18.
SC Teutonia Watzenborn-Steinberg
24 6 4 14 25 : 42 -17 22
19.
FC Nöttingen
25 4 2 19 22 : 66 -44 14
Share Now

Leave us a reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.